FAQ

Was mache ich?

Ich orientiere mich an der kognitiven Verhaltenstherapie, die davon ausgeht, dass jedes erlernte Verhalten wieder verlernt werden kann. Das bedeutet wir arbeiten an deinen Gedanken, die Gefühle und Verhalten auslösen. Ich helfe dir, dich besser kennenzulernen und neue positive Angewohnheiten zu entwickeln. Ich unterstütze dich und leite dich an, damit du einen besseren Umgang mit Stress, Angstgedanken und anderen störenden Faktoren findest. Ziel ist es, dass du dir in Zukunft selbst helfen kannst. Dass du dich besser verstehst, mehr Wohlbefinden und Zufriedenheit verspürst.

 

 

Gedanken. Positiv verändern.

Beziehungen. Mit sich selbst und anderen verbessern.

Motivation. Zur Veränderung.

Inspiration.  Für neue erstrebenswerte Wege.

 

 

Was passiert im Erstgespräch?

Hier lernen wir uns kennen. Du kannst dir ein Bild von mir und meiner Arbeitsweise machen und testen, wie weit du dich mir anvertrauen kannst (einer der wichtigsten Punkte!). Ich höre mir deine Vorstellungen und Ziele an, bei denen ich dir helfen soll und kann für mich entscheiden, ob ich der Richtige bin, um dich auf diesem Weg zu begleiten.

 

Was passiert in einer Einzelberatung?

Wir unterhalten uns. Du kannst alle Themen mitbringen, über die du sprechen möchtest, die dich belasten oder du mir mitteilen möchtest. Ich werde dir auch Hausübung geben und dich anleiten selbst aktiv zu werden. Wir werden gemeinsam deine Fortschritte verfolgen und sehen, was funktioniert gut bei dir und was weniger.

 

Wie viel kostet eine Sitzung?

In den meisten Fällen ist eine regelmäßige Sitzung erforderlich. Je nach Thema und Problemstellung sind 30-50 Minuten Sitzungen wöchentlich zu empfehlen. 50 Minuten kosten 50 Euro. Seminare und Workshops werden je nach Anfrage (Dauer, Inhalt, Auftraggeber) unterschiedlich hoch honoriert.

 

Warum machst du dir Notizen ? Bekommt dies jemand zu lesen?

Die Inhalte sind streng geheim. Hier hast du den Raum, um 100 % ehrlich zu sein, Sorgen zu äußern, Träume, Fehler … Ich werde dich nicht verurteilen, bewerten und dir zeigen, wie du damit besser umgehen kannst. Ich schreibe mit, um mir ein besseres Bild von dir machen zu können, damit ich dich besser unterstützen kann und damit wir Aufzeichnungen über deine Fortschritte und Erfolge haben.

 

Hast du auch Übungen/Arbeitsblätter?

Ja, ich habe eine große Auswahl an Übungsmaterialien/ Selbsttests/ Entspannungstechniken/ Arbeitsblättern, damit du dich auch in Zukunft immer wieder zurückerinnern kannst und selbst die nötigen Schritte setzen kannst. Ich arbeite gerade auch ein einem „In 30-Tage stressfrei“-Arbeitsbuch, indem ich diese Übungen sammle.

 

Wie lange dauert es bis sich etwas verändert?

Das ist ganz unterschiedlich. Je nachdem wie sehr du dich öffnen kannst, mir vertraust und bereit bist, selbst aktiv zu werden und mitarbeitest, kann es in wenigen Sitzungen schon eine deutliche Verbesserung geben. Andere brauchen länger, um Veränderungen umsetzen zu können. Wichtig ist, dass du dein eigenes Tempo gehst.

 

Welche Ausbildung hast du gemacht?

Ich habe an der führenden Fern-Universität Deutschlands SGD einen Lehrgang besucht. Diesen habe ich zum Großteil als Fernstudium abgehandelt. Hier wurde ich von einer ausgebildeten Psychotherapeutin beurteilt und angeleitet. Ich bin stolz, dass ich mit sehr gutem Erfolg abgeschlossen habe.

de_DEGerman
de_DEGerman